Bürger- und Familiennetzwerk


 
 

„Spielerlebnisse“ im Pflegewohnpark

„Dürfen wir morgen wieder kommen?“ Das war die spontane Frage einer jungen Teilnehmerin einer vorbildlichen und beispielhaften Veranstaltung in Neunkirchen. Als ein Mosaikstein im Bürger- und Familiennetzwerk der Odenwaldgemeinde wurde ein kurzweiliger Nachmittag mit dem Titel „Spielerlebnisse“ im Pflegewohnpark „Glück im Winkel“ präsentiert. Und dieser wurde zu einer echten Begegnung der Generationen, waren nicht nur die Bewohner der Einrichtung zum Spielen versammelt. Eine ahnsehnliche Zahl von Schülern der Grundschule des Ortes (sogar mit „Verstärkung“ ihres Rektors Friedrich Müller) und eine vom Jugendreferat des Landratsamtes initiierte und angeleitete Mädchengruppe aus Schwarzach und Neckarkatzenbach hatten sich mit der älteren Generation getroffen um gemeinsam gesellig zu sein und zu spielen. Annette Reinhart und Judith Lechnauer, Beschäftigungstherapeutinnen des Pflegewohnparks, hatten eine attraktive „Spielelandschaft“ vorbereitet. Das gemeinsame Interesse und die Beschäftigung mit dem Medium Spiel erwies sich als sehr gut geeignet, um die Begegnung der sehr jungen und der betagten Teilnehmer zu einem echten Erlebnis für alle werden zu lassen.



Alle waren von dem generationenübergreifenden Treffen angetan und hatten ihren Spaß. Spiel wie „Triangel-Tempo“, „Make’n’break“, „Jakkolo“, ein Deutschland-Puzzle aber auch Klassiker wie das immer wieder gute „Halma“ standen auf dem Spielprogramm. Die älteren Herrschaften hatten eine sichtliche Freude am Spiel und die Jungen und Mädchen gefielen sich auch einmal in der Rolle der Spielmoderatoren, eine für einige neue und wichtige Funktion. Natürlich blieb über das Spielen hinaus Zeit für ein nettes Gespräch oder für eine spontane Hausführung im „Glück im Winkel“. Von der „großen“ Politik so gern gepriesen und diskutiert, nämlich die Begegnung der Generationen: Hier fand sie in einer harmonischen Atmosphäre und ganz praktisch statt. Ob Therapeutin Annette Reinhart, Rektor Müller, Jugendreferentin Elisabeth Ehret oder natürlich alle beteiligten Senioren und Kinder: Einig waren sie im gemeinsamen Fazit der „Spielerlebnisse“ und das war ein uneingeschränktes „JA!“ auf die zu Beginn gestellte Frage - wenn nicht „morgen“ dann zumindest „sehr bald!“



Lage und Anreise

Neunkirchen
liegt im kleinen Odenwald östlich von Heidelberg
Lage und Anreise

Die Gemeinde Neunkirchen ist Mitglied bzw. Teil des: