14.08.2013 Klimaschutz - Umrüstung der Straßenbeleuchtung
 
Umrüstung der Straßenbeleuchtung der Gemeinde Neunkirchen auf
Klimaschutz­technologien bei der Stromnutzung
           
 
Der Energieverbrauch und die CO²-Emmisionen der Straßenbeleuchtung der
Gemeinde Neunkirchen sollen nach Beschluss des Gemeinderates reduziert
werden. Dies will man dadurch erreichen, dass in Teilbereichen die vorhandenen
HQL-Leuchten gegen neue LED-Leuchten ausgetauscht werden.
 
Die Umrüstungsaktion fand dieser Tage statt. In einem speziellen Projekt,
im Rahmen der Klimaschutzinitiative des Bundes mit 25 % vom Bundesministerium
für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit gefördert, wurden in verschiedenen
Bereichen im Ortsteil Neunkirchen die alten Straßenleuchten gegen moderne
LED-Leuchten ausgetauscht. Konkret handelte es sich dabei um den Austausch
von insgesamt 118 Leuchten.
 
Die alten, teilweise über 40 Jahre alten Leuchten sind im Wartungs­aufwand
und im Leistungsgrad nicht mehr angemessen. Mit der Erneuerung dieser 
Leuchten vermindert die Gemeinde Neunkirchen den Energieverbrauch um
rd. 38.500 kwH/Jahr sowie den damit verbundenen Schadstoffausstoß.
Gleichzeitig werden die künftigen Betriebs- und Wartungskosten für die
Straßenbeleuchtung in erheblichem Umfang gesenkt.
 
 
Die Projektdaten im Einzelnen:

Titel:

KSI: „Klimaschutztechnologien bei der Stromnutzung der Gemeinde                                                                                                                                                                                                                                                                                                        Neunkirchen, Neckar-Odenwald-Kreis für den Bereich Außenbeleuchtung                                                                                                                                                                                                                                                                                      (Straßenbeleuchtung)“

Bewilligungszeitraum:
01.10.2012 bis 30.09.2013

Partner:


Fachbüro RBS wave GmbH, Kriegsbergstr. 32, 70174 Stuttgart –   Projektierung/Ausschreibung                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    
-  Firma EnBW Regional AG, Regionalzentrum Neckar-Franken, 
  
Weipertstr. 41, 74076 Heilbronn – Leuchtenlieferung und Montage

Projektträger
Jülich (http://www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen)
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit

Förderkennzeichen:
03KS3400

Ziel und Inhalt:


Dauerhafte Energieeinsparung von 38.500 kWh/jährlich und

454 Tonnen CO² über die gesamte Laufzeit durch den Ersatz 
von alten Hochdruck-Quecksilberdampf-Leuchtmitteln durch Leuchten
mit hocheffizienter LED-Technik.                                                                                                                
 

 

 
13.05.2013 
 
Der Neckarsteig – Wandern in einem großartigen Natur-
und Kulturraum
 
Das Feriengebiet der Touristikgemeinschaft Odenwald (TGO) hat mit dem „Neckarsteig“
seinen eigenen zertifizierten Wanderweg. Im Januar 2012 wurde der Neckarsteig einem
großen Publikum offiziell vorgestellt. Der Deutsche Wanderverband hat dem Neckarsteig
sein begehrtes und gar nicht so einfach zu erhaltendes Siegel „Qualitätswanderweg“
verliehen.
Unschlagbare logistische Vorteile sind die Anbindung aller Zielorte an die
S-Bahn/ Bahnstationen und auch die mögliche Nutzung der Schiffsverbindungen
auf dem Neckar. Natürlich sind auch entsprechende Unterkünfte vorhanden.
Ebenso hat der Wanderer die Möglichkeit sich bei den örtlichen Gastronomiebetrieben
zu stärken oder sich mit Rucksackverpflegung einzudecken.
 
Infos zum Neckarsteig
 
Die erste Etappe des zertifizierten Qualitätswanderweges Neckarsteig beginnt in Heidelberg und endet nach rund 19 km in Neckarsteinach.Von dort führt der Weg nach Hirschhorn (15 km). Das 12 km entfernte Eberbach ist die Endstation der dritten Etappe, Neunkirchen erreicht der Wanderer am Abend des vierten Tages nach rund 18 km. Über Neckarkatzenbach geht es nach Neckargerach (17 km). Auf dem „Margarethenschlucht-Pfad“ wird nach Diedesheim und dann nach Mosbach gewandert, das nach rund 14 km Wegstrecke erreicht wird. Von dort geht es über Haßmersheim nach Gundelsheim (14 km) und die letzte Etappe schließlich endet nach rund 12 km in Bad Wimpfen.
Alle acht Etappen erstrecken sich über 126,4 km.

Dank des Wegeleitsystems ist die Route praktisch „unverlaufbar“, an allen Zielorten
gibt es S-Bahn-Anschluss bzw. Bahnstationen. Ein Faltplan (erhältlich bei der TGO
oder bei allen an der Strecke liegenden Gemeinden) informiert ausführlich über die
Strecke und alles Wissenswerte. Unsere Gemeinde Neunkirchen erwandert man in
den Etappen 4 und 5 von Eberbach nach Neunkirchen und von Neunkirchen nach
Neckargerach.
Nähere Infos und Buchungsmöglichkeiten sind ab sofort unter www.neckarsteig.de und
unter
www.tg-odenwald.de abrufbar, außerdem bei der Geschäftsstelle der TGO in der
Neckarelzer Straße 7 in 74821 Mosbach, Telefon 06261/841386, E-Mail
info@neckarsteig.de
 

 
20.01.2013 Bildband
 
           
 

 
02.01.2013 Amtsblatt Online
 

Das Amtsblatt der Gemeinden Aglasterhausen, Neunkirchen und Schwarzach
wird seit 1.1.2011 vom Verlag Nussbaum Medien St. Leon-Rot GmbH & Co.KG,
Opelstr. 29, 68789 St. Leon-Rot gedruckt. Zuständig für die Zustellung bzw. An- und
Abmeldungen ist die G.S. Vertriebs GmbH, in St. Leon-Rot, Tel. 06227-35828-30;
Email: info@gsvertrieb.de.
Sollten Sie Probleme mit der Zustellung haben, wenden Sie sich direkt an die
G.S. Vertriebs GmbH. Das Gemeindeblatt informiert Sie wöchentlich über das Leben
in und mit der Gemeinde Neunkirchen. 

Das Amtsblatt kann zeitversetzt über www.lokalmatador.de eingesehen werden, das
ebenfalls ein Portal der Nussbaum-Medien ist.

Lokalmatador.....

 

Seite 1



Lage und Anreise

Neunkirchen
liegt im kleinen Odenwald östlich von Heidelberg
Lage und Anreise

Die Gemeinde Neunkirchen ist Mitglied bzw. Teil des: